Die Integrale Ausbildung (PRAXIS)
Über die Integrale Klangmassage
I

Eine Klangmassage ist eine durch Klangschwingung erzeugte Massage. Hierzu werden Klangschalen, Gongs und Zimbeln verwendet. Diese werden auf den bekleideten Körper aufgestellt oder in seiner Nähe gehalten und angespielt.

Die klassische Klangmassage ist also eine praktische, am Körper angewandte Methode, die ihren Ursprung in der westlichen (experimentellen) Musiktherapie hat. Die genaue Bedeutung und Herkunft der Klangschalen bleibt bis heute ungeklärt. Seit Ende des letzten Jahrhunderts erhält die Klangmassage immer mehr Einzug in die Musiktherapie und andere Therapieformen. Die westlichen Quellen sind stark verknüpft mit den ersten Pionieren, wie z.B. Peter Hess. Die Methode der Klangmassage ist heute in verschiedene Richtungen unterteilt und wird unter verschiedensten Gesichtspunkten umfangreich erforscht.

Die Integrale Klangmassage

Die Integrale Klangmassage vereint östliche und westliche Heilmethoden. Sie versucht die innere Beweglichkeit und die Schwingungsfähigkeit des Menschen wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die Integrale Klangmassage versucht die innere Beweglichkeit und die Schwingungsfähigkeit des Menschen wieder in ihre größtmögliche Harmonie zu bringen. Bei dieser Resonanzbehandlung geht es um das Lösen von Verspannungen und Blockaden durch Tiefenentspannung.

Dabei geht sie über das Anwenden einer rein praktischen Methode hinaus und lässt philosophische und spirituelle Dimensionen des Mensch-Seins mit einfließen. 

Entstehung der Integraler Klangmassage

Aus der mehr als 10 jährigen praktischen Arbeit und dem Studium des Klangs hat sich die „Integrale Klangmassage“ entwickelt. In der Integralen Klangmassage vertieft sich Bewusstsein und Klang. Weitere Einflüsse sind die unterschiedlichen Therapeutischen Ausbildungen, langjährige Erfahrungen, sowie verschiedene spirituelle Praktiken, maßgeblich die der Kontemplation und der Inneren-Haltung des Yoga.

Die „Methode“ der Integralen Klangmassage ist „keine Methode“. 

Der integrale Ansatz ist eingebettet in ein Bewusstsein, welches einer bestimmten inneren Haltung entspringt. Sie ist Quasi ein Ausdruck einer inneren, tiefen Verbundenheit. Eine Verbundenheit mit dem eigenen Inneren Klang und etwas „Größerem, etwas Tieferem“.

Integral auch, weil es um die Integration dieser Innern Haltung in den Alltag geht. Die Integrale Klangmassage ist also durchaus auch eine Reise zu sich selbst in dem Bewusstsein, dass diese Reise nicht aufhört und sich immer weiter verfeinert und vertieft.

Ein wesentlicher Aspekt der Integralen Klangmassage ist es, aus der Absichtslosigkeit der Stille zu lauschen und zu handeln. Die Bewegungen des Körpers, des Geistes und der Seele zu berücksichtigen und die Resonanzen wahrzunehmen. Aus diesem Zusammenspiel, ergibt sich die Klang- und Resonazbehandlung.

Die tiefe Wirkung der Integralen Klangmassage liegt in der Verbindung von Bewusstsein und dem achtsamen Ausdruck über die Klangmaterialien,
der Stille und dem Dialog.“

Silvia Freitag

Ein weiteres essentielles Anliegen der Integralen Klangmassage ist die Etablierung und Festigung einer ganzheitlichen, resonanzfähigen innern Haltung. Die Ausbildung eines sog. „KlangRaumBewusstseins“, und die praktische Umsetzung im eigenen Leben.

Verwandte Beiträge